Bildname
Wer würde schon vermuten, dass gerade unsere Region (Hildesheim, Braunschweig, Harz) zu der schon ungemein packenden Geschichte der Kreuzzüge - die keineswegs nur um das "Heilige Grab" in Palästina und noch mit dem Schwert geführt wurden - besonders herausragende Beiträge aufzuweisen hat?
Entsprechend beleuchtet dieses Buch die oftmals umwerfenden und allemal erregenden Ereignisse einer religiös durchzückten Epoche, stets bevorzugt aus regionaler Sicht: Dabei beobachten wir den von mystischem Eifer getriebenen Klerus, der sich im Kampf gegen die Ungläubigen aller Art verzehrte und begleiten die heimischen Heroen und Gottesknechte in die Schlachten des Herrn. Manchen wird es dabei überraschen, dass einige dieser geheiligten Kriege, gar in der gesteigerten Form von "Ketzerkreuzzügen", quasi vor unserer Haustür - in "Niedersachsen" - stattfanden ...

Joachim Lehrmann

Kreuzzüge, Heidenkampf
und Ketzerverfolgung
unter regionalem Aspekt Hildesheimer und Braunschweiger Bezüge im Kampf gegen die Ungläubigen im hohen Mittelalter

ISBN 3-9803642-2-5
2000, 243 S.
Preis: 14,90 € (inkl. 7% Mwst.
zuzüglich Versandkosten, s. AGB)

Lehrmann-Verlag
Inh.: Mareile Lehrmann
Sandweg 2
31275 Lehrte
Tel.: 05175 / 5102
Fax: 032-1212-680-86
e-mail: lehrmann-verlag@kulturserver.de

Aus dem Inhalt (Auszüge):
  • Weltuntergang und Seelenheil - Schrecken in der Heimat und heimische Asketen
  • Der Kreuzzug Heinrichs des Löwen - Abenteuer und orientalischer Glanz
  • Kreuzzug des Hildesheimer Bischofs größer und weitaus erfolgreicher als derjenige Barbarossas - er erobert einen Großteil Palästinas der Christenheit zurück
  • Großinquisitor Konrad von Marburg und sein bischöflicher Hildesheimer Freund und Namensvetter sind gemeinsam auf Ketzerjagd und bemüht, in Germanien die Inquisition einzuführen
  • Konrad II. von Hildesheim - zuständig für Kreuzzugsangelegenheiten für ganz Deutschland!
  • Das erstaunliche Engagement welfischer Herzöge (Linie Braunschweig-Grubenhagen) im Mittelmeerraum sowie ein wilder Angriff auf die Metropole Alexandria - lange nach dem Verlust des Heiligen Landes ...
  • Ketzerkreuzzüge vor unserer Haustür - Frauen und Kinder unter dem Gesang der Geistlichkeit auf Scheiterhaufen verbrannt ...
  • Heinrichs d. Löwen Sohn Otto d. K. leistet im Baltikum "ganze Arbeit"
  • Ex- Hildesheimer Dompropst als Kriegsheld gerühmt
  • Wunder auf Schritt und Tritt / Frommer Raub / Die Heilige Fliege / Das "Karbunkel Christi" / Heiligengebein und andere "Grumpeln" / Die heilige Elisabeth und ihre Hildesheimer Bezüge etc. pp.
Ein Krimi ist nichts dagegen, und im Gegensatz zu einem solchen handelt es sich um wahre Begebenheiten - verbunden mit unserer engeren Heimat.
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Packende Regionalgeschichte zwischen Harz und Weser - Braunschweiger Hexenbuch - 1. Auflage - Hildesheimer Hexenbuch - Buch- u. Papiergeschichte - Impressum - Kundeninformation/AGB - Räuberbanden zwischen Harz und Weser - Hexenverfolgung in Hannover-Calenberg - Links - Raubritter zwischen Heide Harz und Weser - Goldmacher